MONIKA STADLER
             &
 STEFAN HECKEL    

"Transtanubische Nomaden"

Monika Stadler / Stefan Heckel, Akkordeon



Fr, 02.12., 19.00, Herrenhof Lamprecht, Pöllau/Markt Hartmannsdorf
                                                   Pöllau 43, 8311 Markt Hartmannsdorf

Harfe und Akkordeon, zwei Instrumente, die nach ihrer Bauweise unterschiedlicher nicht sein könnten. Hier das edle, vielsaitige Zupfinstrument und dort das „Schifferklavier“ bestehend aus zwei mit einem Schlauch verbundenen Luftkästen und gespielt mit Knöpfen und Tasten.
Stefan Heckel und Monika Stadler verbindet das Interesse am Klang, der im Moment entsteht und aus dem gegenseitigen Zuhören seine Inspiration bezieht.
Eigenkompositionen und unkonventionelle Interpretationen alter Musik lassen jedes Instrument für
sich in seinen Traumfarben klingen und finden auch das mögliche Gemeinsame zweier Instrumente, die – jedes für sich – wie ein ganzes Orchester klingen können.
Walzer, Tangos, Balladen, schottische Tänze und Fantasien werden durch Improvisationen fließend
und träumerisch miteinander verbunden.


Jazzliebe/ljubezen 2022 wird ermöglicht durch die Unterstützung von:
- e-Lugitsch, Gniebing, Bad Radkersburg, Bad Gleichenberg und Fehring
- Raiffeisenbanken für den Bezirk Feldbach + Bad Radkersburg
- Stmk. Landesregierung, Abt. A9 – Kultur, Wirtschaft, Außenbeziehungen
- Puchleitner Bau, Feldbach/Mühldorf
- Zotter Schokolade, Bergl/Riegersburg
- Gölles, Edelbrände und feine Essige, Riegersburg  
                                

 



Monika Stadler
Monika Stadler studierte Konzertfach Harfe an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien. Während ihres Studiums spielte sie u. a. bei den Wiener Symphonikern.
1990 schloss sie ihr Studium mit Auszeichnung ab. Jazzharfenstudium in den USA, wo sie u. a.
Mehrere Preise bei internationalen Jazzharfenwettbewerben gewann.
Konzerttätigkeit in Europa, USA, Kanada, Japan, Vietnam, Nordafrika mit ausschließlich eigenen
Projekten; Harfenworkshops für  Improvisation; Gastprofessur an der Guildhall School of Music
in London/UK; Lehrauftrag für Improvisation an der Universität für Musik in Wien.
Monika Stadler lebt in Wien und Großbritannien.
➽ www.harp.at

Stefan Heckel
Stefan Heckel studierte an der Kunstuniversität Graz Jazzklavier und an der Royal Academy                                 of Music London Komposition. Er gründete mehrere Ensembles, u. a. die Stefan Heckel Group, mit der er vier Alben mit eigenen Werken aufnahm.
Teilnahme an Festivals als Solist, Ensemblemitglied und Komponist: u. a. Pablo Casals Sounding Jerusalem, Internationale Sommerakademie Wien-Prag-Budapest, Steirisches Kammermusikfesti-
val, Kulturhauptstadt Graz 2003, Akkordeonfestival Wien.
Stefan Heckel lebt und arbeitet in Wien und Graz. Lehrender an der Kunstuniversität Graz.


Tickets: Herrenhof Lamprecht, Pöllau, Trafik Steng und Raiffeisenbank, Markt Hartmannsdorf / e-Lugitsch, Gniebing / alle Vorverkaufsstellen von ÖT und bei allen  anderen RAIFFEISENBANKEN. Kostenfreier Kartenversand/Reservierungen: jazzliebe@gmx.at, 0664 383 9999.
VVK: € 15,00
Raiba + e-Lugitsch + Ö1Club  € 14,00
+ eventueller Servicegebühr
Abendkasse: € 20,00

Alle Preise inkl. eventueller VVK-Geb., freie Sitz- oder Stehplatzwahl !
ACHTUNG ! ! !  „Sixpack“, eine Karte für 6 Veranstaltungen freier Wahl zum Preis von €  58,00. In allen lokalen VVK-Stellen, kostenfreier Postversand/Reservierungen: jazzliebe@gmx.at,  0664 383 9999

Es gelten die aktuellen Covid19 Bestimmungen.

HERRENHOF LAMPRECHT
Dieser alter Weinkeller ist etwas ganz besonderes: es ist der größte alte Weinkeller, der auf einem Bauernhof hier weit und breit zu finden ist. Hier wird nämlich gefeiert, zu toller Musik bei feinsten Konzerten gehorcht und natürlich fein und sehr individuell degustiert. Das heißt: es gibt private Feiern, Konzerte und Genuss-Seminare im alten Weinkeller. Da muss man einfach dabei gewesen sein.
Im Herbst 2009 hat man begonnen, den alten Weinkeller zu restaurieren. Seit Mai 2011 ist dieser für Veranstaltungen und Feiern aller Art für Sie mietbar. Wir stellen ein individuelles Paket für maximal 60 Personen zusammen. Gediegenes Feiern bei hochwertiger Kulinarik steht im Vordergrund. Kulinarik-Partner aus der Region unterstützen uns dabei. Wenn Sie für eine Feier Interesse haben, dann rufen Sie  unter der folgenden Nummer: 0699 17149689 an, oder schicken einfach ein Email via office@herrenhof.net.
Zusammen mit dem Pionier und Mastermind des “new green cookings”, Johann Reisinger, gibt es einzigartige kulinarische Sessions hier im alten Weinkeller am Hof. Mehr Information zum Thema finden Sie auf der Seite PUR Essen & Wein.
Für Anfragen nutzen Sie bitte folgende Kontaktdaten:
Telefon: 0699 17149689, Email: pur@herrenhof.net.


več / mehr Infos:

www.harpe.at
www.stefanheckel.at
www.kulturmarkthartmannsdorf.com
www.markthartmannsdorf.at
www.herrenhof.net

KulturMarktHartannsdorf


 




2021

 CHRISTIAN BAKANIC´S TRIO INFERNAL

Christian Bakanic's Trio Infernal©Christian BakanicChristian Bakanic's Trio Infernal©Christian Bakanic

Christian Bakanic: Akkordeon, Keyboard, Perkussion / Christian Wendt: Kontrabass, E-Bass / Jörg Haberl: Schlagzeug

CD-Präsentation „TANGARTA“

Sa, 23.10., 19.30, HERRENHOF LAMPRECHT, Pöllau/Markt Hartmannsdorf
Pöllau 43, 8311 Markt Hartmannsdorf

Der Mastermind Christian Bakanic (Akkordeon, Keyboards), sowie Christian Wendt (Kontrabass, E-bass) und Jörg Haberl (Drums, Perkussion) entstammen der im ersten Jahrzehnt des Jahrtausends Furore machenden Progressive Folk Formation Beefólk aus der Steiermark.

Mit dem bereits zweiten Album „TANGARTA“ setzt das Trio Infernal wieder neue Impulse in Bezug auf die klanglichen Möglichkeiten des Akkordeons und pendelt als Botschafter zwischen den Klangwelten aus Jazz, Tango, klassischen Elementen und der Integration von modernen Grooves aus den Club-Szenen wie House und Drum'n'Bass.

„Unser Augenmerk auf Traditionen, ihre Erforschung und sie zu respektieren, verbinden wir mit unserem Trio Infernal Soundkonzept. Daraus entstehen dann eben musikalische Reisen zwischen den Epochen und Stilen ihrer Regionen.“ Davon kann man sich nun auch ausgiebig auf der -Produktion des Ensembles überzeugen, wo quasi drei Guides mit eigenen Kompositionen aber auch auf einer Zeit- und Weltreise zwischen Richard Galliano, Astor Piazolla, aber auch Eric Satie und Rage Against The Machine überzeugen. Und diese Kompositionen führen demnach nach Buenos Aires ebenso wie in die Clubs in Paris, aber durchaus auch in die bereits zuvor erwähnte Steiermark, eine Wiege österreichischer musikalischer Innovation.


Jazzliebe/ljubezen 2021 wird ermöglicht durch die Unterstützung von:

- e-Lugitsch, Gniebing, Bad Gleichenberg, Bad Radkersburg und Fehring

- Raiffeisenbanken für den Bezirk Südoststeiermark

- Stmk. Landesregierung, Abt. A9 – Kultur, Wirtschaft, Außenbeziehungen

- Zotter Schokolade, Bergl/Riegersburg

- Puchleitner Bau, Feldbach/Mühldorf

- GÖLLES – Edler Brand & Feiner Essig & RUOTKERS – House of Whiskey Gin and Rum  & GENUSSHOTEL RIEGERSBURG, Riegersburg




Tickets: Herrenhof Lamprecht, Pöllau, Papier-Lotto Stengg und Raiffeisenbank, Markt Hartmannsdorf / e-Lugitsch, Gniebing / alle VVKstellen von oeticket (bei online-Kauf + Gebühren!) und bei allen  anderen RAIFFEISENBANKEN. Kostenfreier Kartenversand/Reservierungen: jazzliebe@gmx.at, 0664 383 9999.

VVK: € 22,00 / Raiba + e-Lugitsch + Ö1Club 20,00 ( + eventl. Gebühren) / AK: 25,00

alle Preise inkl. eventueller VVKGeb., freie Sitz- oder Stehplatzwahl !

ACHTUNG ! ! !  „Sixpack“, eine Karte für 6 Veranstaltungen freier Wahl zum Preis von € 58,00. PRO KONZERT GILT GENERELL, EIN EINTRITT ! In allen lokalen VVKStellen,

kostenfreier Postversand: jazzliebe@gmx.at, 0664 383 9999.


HERRENHOF LAMPRECHT

Dieser alter Weinkeller ist etwas ganz besonderes: es ist der größte alte Weinkeller, der auf einem Bauernhof hier weit und breit zu finden ist. Hier wird nämlich gefeiert, zu toller Musik bei feinsten Konzerten gehorcht und natürlich fein und sehr individuell degustiert. Das heißt: es gibt private Feiern, Konzerte und Genuss-Seminare im alten Weinkeller. Da muss man einfach dabei gewesen sein.

Im Herbst 2009 hat man begonnen, den alten Weinkeller zu restaurieren. Seit Mai 2011 ist dieser für Veranstaltungen und Feiern aller Art für Sie mietbar. Wir stellen ein individuelles Paket für maximal 60 Personen zusammen. Gediegenes Feiern bei hochwertiger Kulinarik steht im Vordergrund. Kulinarik-Partner aus der Region unterstützen uns dabei. Wenn Sie für eine Feier Interesse haben, dann rufen Sie unter der folgenden Nummer: 0699 17149689 an, oder schicken einfach ein Email via office@herrenhof.net.

Zusammen mit dem Pionier und Mastermind des “new green cookings”, Johann Reisinger, gibt es einzigartige kulinarische Sessions hier im alten Weinkeller am Hof. Mehr Information zum Thema finden Sie auf der Seite PUR Essen & Wein.
Für Anfragen nutzen Sie bitte wiederrum folgende Kontaktdaten:
Telefon: 0699 17149689, Email: pur@herrenhof.net.

mehr Infos:

www.christianbakanic.com

www.jkhabe.com

www.christianwendt.com

www.kulturmarkthartmannsdorf.com

www.markthartmannsdorf.at

www.herrenhof.net

www.vulkanland.at

www.thermen-vulkanland.at

www.jazzliebe.at

Kultur Markt Hartmannsdorf

 

 

KULTURMARKT Hartmannsdorf
Mag. Werner Sonnleitner, Pöllau 153, 8311 Markt Hartmannsdorf,  0664 9242669 &
Kunstduenger-Kultur (s. reisinger), Brunn 1855, 8350 Fehring, 0664 3839999, kunstduenger@gmx.at
in Kooperation mit HERRENHOF LAMPRECHT, Pöllau/M. Hartmannsdorf

 

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos