Jazzliebe/ljubezen 2018

die 10. grenzfreien SüdOstSteirischen Jazztage. Aus Liebe zur Region, den Menschen und zur Musik

JOHANNES SILBERSCHNEIDER & DER STUB'N TSCHÄSS

©Silberschneider

Johannes Silberschneider, vocal / Kurt Gober - Gubal, Cajon, Hang Gudu, Sansula & Gesang / Klaus Ambrosch - Gitarre & Gesang / Chris Seiner - E-Bass & Gesang

"Eine Verschmelzung von Wort, Ton & Gesang"


Sa, 27.10., 19.30, Kunsthaus, Weiz

Rathausgasse 1, 8160 Weiz

Ein unterhaltsamer Abend ist garantiert, wenn Johannes Silberschneider liest und mit Unterstützung der Gruppe "Stub'n Tschäss" die Bühne swingt. Wenn der steirische Schauspieler steirische H. Fritz-Lyrik liest, bleibt kein Auge trocken.

Die Texte sind ironisch, provokant, saftig und makaber. Und vor allem witzig! Für jedermann verständlich, ohne trivial und überschlau zu sein.

Mit genialer Mimik und authentischer Mundart interpretiert Silberschneider die minimalistischen Kunstwerke, wobei er die schräge Lyrik sowohl mit Jazz-Standards und vermehrt mit Rock-Songs der 50er bereichert.

©Jungwirth

Der bei aller Brillanz sympatische Schauspieler liest die Mundartgedichte so gut, wie Herms Fritz sie schreibt! Und was der Autor als fleischgewordener Text verkörpert, das kompensieren Silberschneider und seine Männer vom J. J. Fux-Konservatorium Graz virtuos.

Nach mittlerweile rekordverdächtigen 230 Film- und Fernsehproduktionen ist der Ausnahmeschauspieler (Salzburger Nachrichten) kommenden Sommer zum 5. Mal in der Jedermann-Inszenierung bei den Salzburger Festspielen zu Gast. 2014 erhielt der Hauptdarsteller des Oscar-nominierten Films "COPYSHOP" den Josef Krainer Preis, ein Jahr davor den "Diagonalen Schauspielpreis". Seit dem März 2017 ist der Obersteirer wieder in einer Hauptrolle im Schauspielhaus Graz (Die Wunderübung) zu sehen.

Hinter STUB'N TSCHÄSS verbirgt sich mit dem Klangmagier Kurt Gober und der Klangskulptur GUBAL ein alter Bekannter des Austropop, der 2 öterreichische Platz 1-Hits schaffte. Mit dem Jazzgitarristen Klaus Ambrosch einer der arriviertesten steirischen Live- und Studiomusiker und mit dem Bassisten Chris Seiner ein Musiker, der bei 20 österreichischen Formationen Verwendung findet.


Jazzliebe/ljubezen 2018 wird ermöglicht durch die Unterstützung von:                           - e-Lugitsch, Gniebing, Bad Gleichenberg und Fehring                                                         - Raiffeisenbanken für den Bezirk Feldbach + Bad Radkersburg                                        - Stmk. Landesregerung, Abt. A9 – Kultur, Wirtschaft, Aussenbeziehungen                      - Puchleitner Bau, Feldbach/Mühldorf                                                                                 - Zotter Schokolade, Bergl/Riegersburg                                                                               - Gölles, Edelbrände und feine Essige, Riegersburg                                                             - Hans-Jörg Matzer Versicherungen, Kirchbach


Tickets: Stadtservice Weiz, Rathausgasse 3, 03172 2319200 / e-Lugitsch, Gniebing / alle Vorverkaufsstellen von ÖT, alle Raiffeisenbanken. Kostenfreier Postversand unter kunstduenger@gmx.at oder Tel. 0664 383 9999.

VVK: € 20,00

Kunsthaus-friends + e-Lugitsch + Ö1 Club: 18,00

Jugendl. Bis 16 Jahre 12,00

Abendkasse: 24,00

Jugendl. Bis 16 Jahre 16,00

alle Preise inkl. eventueller VVKGeb., Es gilt freie Platzwahl

ACHTUNG ! ! !  „Sixpack“, eine Karte für 6 Veranstaltungen freier Wahl zum Preis von € 48,00. In allen lokalen VVKStellen, kostenfreier Postversand: jazzliebe@gmx.at, 0664 383 9999.

*) Wichtig ! Pro Sixpack und Konzert ist nur ist ein Eintritt erwünscht/fair/möglich !


Pressestimmen:

J. Silberschneider & der steirische Stub'n Tschäss sind sündhaft gut" Das Grazer Trio spielt Rock und Blues zum Niederknien gut. Und diese unsagbar witzigen, von tiefschwarzem Humor durchzogenen Mundartgedichte des Herms Fritz sind das Beste, was es seit langer Zeit und in dieser Weise zu hören gab. Silberschneiders Vortragskunst macht sie zum Ereignis. Saftig steirisch ist das, was der Stub'n Tschss da in echter Handarbeit auf die Bühne knallt."

SALZBURGER NACHRICHTEN;

"Die Formation "Stub'n Tschäss" mit Klaus Ambrosch, Chris Seiner und Percussion-Professor Kurt Gober mit seinem Wunderinstrument Gubal schenkten den Anwesenden subtile Klangblilder!"

KLEINE ZEITUNG

več / mehr Infos:

https://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_Silberschneider

https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Gober_Band

www.weiz.at

www.kunsthaus-weiz.at

jazzliebe.at


Stadtgemeinde Weiz – Stadtmarketing KG, Bereich Kultur, Kunsthaus