Jazzliebe/ljubezen 2018

die 10. grenzfreien SüdOstSteirischen Jazztage. Aus Liebe zur Region, den hier lebenden Menschen und zur Musik

graz gospel chor

Verona 2018©Alexandra Merda













Umrahmung der Hl. Messe (Eintritt natürlich kostenfrei)


Sa, 03.11., 18.00,  Schloß Weinburg am Saßbach,          Filialkirche "Hl. Katharina"                                                                 Weinburg am Sassbach 35, 8481 Weinburg am Saßbach

Der graz gospel chor, sind ein bunt gemischter Amateurchor aus rund 40 Sängerinnen und Sängern, der seit dem Jahr 2000 neben Konzerten auch auf Hochzeiten, Firmenfeiern und bei sonstigen feierlichen Anlässen sein Repertoire zum Besten gibt!

Dieses spannt einen weiten Bogen von traditionellen Gospels, Spirituals und Popnummern über Jazz Standards bis hin zu klassischen Arrangements. Teils a-cappella, teils begleitet von einem Cajon oder Piano.

Jeder unserer rund 20 Auftritte im Jahr ist etwas Besonderes. Wenn wir voll konzentriert gemeinsam auf der Bühne stehen, im selben Rhythmus atmen und unsere temperamentvolle Chorleiterin das Beste aus uns herausholt, spüren und genießen wir unsere gemeinsame Energie, die sich auf unser Publikum überträgt.

Neben der Freude am Singen verbindet uns die in vielen Jahren gewachsene Gemeinschaft, die bei regelmäßigen Ausflügen und Feiern gestärkt wird. Besondere Highlights sind dabei mit Sicherheit unsere Reisen zu internationalen Chorwettbewerben und die damit verbundenen Erfolge.

Wir proben jeden Mittwoch von 19.15 bis 21.30 Uhr im Gemeindesaal der Heilandskirche in Graz. Melden Sie sich am besten per E-Mail oder auf facebook bei uns, wenn Sie mitsingen wollen. Neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen!

Auszeichnungen:

Riva del Garda 2009 - Silber Gospel / Riva del Garda 2009 - Gold Pop / Graz Grand Prix der Chormusik 2011 - Gold Gospel / Prag 2012 - Gold Gospel / Prag 2012 - Gold Pop / Graz European Choir Games 2013 - Silber Gospel / Graz European Choir Games 2013 - Silber Pop / Festival die Verona 2018 - Silber


Jazzliebe/ljubezen 2018 wird ermöglicht durch die Unterstützung von:                           - e-Lugitsch, Gniebing, Bad Gleichenberg und Fehring                                                         - Raiffeisenbanken für den Bezirk Feldbach + Bad Radkersburg                                        - Stmk. Landesregerung, Abt. A9 – Kultur, Wirtschaft, Aussenbeziehungen                      - Puchleitner Bau, Feldbach/Mühldorf                                                                                 - Zotter Schokolade, Bergl/Riegersburg                                                                               - Gölles, Edelbrände und feine Essige, Riegersburg                                                             - Hans-Jörg Matzer Versicherungen, Kirchbach


Tickets: EINTRITT FREI !!

ACHTUNG ! ! !  „Sixpack“, eine Karte für 6 Veranstaltungen freier Wahl zum Preis von €  48,00. In allen lokalen VVKStellen, Kostenfreier Postversand/Reservierungen: jazzliebe@gmx.at, 0043 664 383 9999.


Schloss Weinburg

Das Schloss Weinburg befindet sich auf einer Anhöhe in der Murebene in Weinburg am Saßbach, Gemeinde Sankt Veit in der Südsteiermark im Süden der Steiermark an der Grenze zu Slowenien.

Die erste urkundliche Erwähnung des Schlosses ist von 1278. Ursprünglich von den Wildonern erbaut, wird es 1303 als das „Haus Weinberg“ erwähnt. 1550 wurde das alte, landesfürstliche Lehen durch Max Leisser ausgebaut. Im Jahr 1500 verpfändete der Habsburger Maximilian I. das Schloss und die Herrschaft an Wolfgang von Graben, der ihm ein Darlehen geliehen hatte. Seit 1576 befand es sich im Besitz von Erzherzog Karl von Innerösterreich, der es zwischen 1578 und 1590 durch den kaiserlichen Baumeister Andrea Bertoletti weitgehend erneuern ließ. 1837 wurde das Schloss gemeinsam mit dem gegenüberliegenden Schloss Brunnsee von Marie Caroline, Herzogin von Berry, und deren zweitem Gemahl Ettore Graf Lucchesi-Palli erworben. Nach Kriegsbeschädigungen 1945, vor allem des Südtrakts, wurde es wiederhergestellt. Beide Schlösser befinden sich bis heute im Besitz der Lucchesi Palli.

Filialkirche "Hl. Katharina"

Den ältesten Teil des Schlosses bildet die Kirche. Man vermutet, dass schon recht früh auf der Anhöhe eine Kapelle stand. Im Jahre 1508 wurde am Tag der Hl. Katharina (25. November) der jetzige Nebenaltar von Bischof Martinus von Seckau der Mutter Gottes geweiht. 1720 stiftete Karl der VI. einen neuen Altar und ein Bild des Hl. Karl Borromäus, das seinen Platz oberhalb dieses Altars bekommen hat.

Über spätmittelalterlichen Fundamenten (Weihe 1520 überliefert) wurde dieser Bau in der 2.Hälfte des 16. Jh. errichtet. Davon gibt es den einjochigen Chor mit östlich vortretendem 3/8 - Schluss, die 1572 datierte Mensa und einen hohen Glockenturm.


več / mehr Infos:

www.grazgospelchor.at

http://buehne-weinburg.at

www.st-veit-suedsteiermark.gv.at

www.weinburg-sassbach.at

www.jazzliebe.at



Bühne Weinburg, Josef Voit, 0664/76 00 266