Jazzliebe/ljubezen 2017

die 9. grenzfreien SüdOstSteirischen Jazztage. Aus Liebe zur Region, den hier lebenden Menschen und zur Musik

LOYKO

Sergey Erdenko, Violine, Gesang - Artur Gorbenko, Violine, Gesang - Michail Savichev, Gitarre, Gesang


„Eines der aufregendsten Gypsy-Ensembles Russlands“

So, 12.11., 17.00, Trauteum, Trautmannsdorf

8343 Trautmannsdorf 255

Das berühmteste und weltweit erfolgreichste russische Roma-Ensemble Loyko verzaubert mit seiner gefühlvollen Zigeunermusik. An der Seite des Stargeigers und Gründers, Sergey Erdenko, lassen Artur Gorbenko und Michael Savichev die Saiten ihrer Geigen und Gitarren zu magischen Arrangements verschmelzen. Dabei erfüllen sie das Klischee des „Teufelsgeiger“ auf ihre ganz eigene Art: Voll von folkloristischer Sentimentalität mit atemberaubender Virtuosität und mitreißenden Verve zieht das Trio sein Publikum in seinen Bann.

Berühmte Stars wie Yehudi Menuhin und Gidon Kremer haben Loyko mehrfach in ihre Konzertprogramme und auf Festivals geladen. Das Trio ist aber auch in Studio-Projekten sehr erfolgreich: So spielte es unter anderem mit Ronnie Wood (Rolling Stones) Aufnahmen ein. Für André Heller`s Zirkusshow „Magneten“ begeisterte Loyko in über 200 Konzerten.

Loyko bespielte in den letzten 17 Jahren unzählige Male die größten Bühnen der Welt. Dabei bewegten sich die Musiker nicht nur in den traditionell orientierten (Folklore-) Bereichen, sondern begeisterten auch Jazz- und Klassik-Liebhaber.

Das Ensemble wurde von Sergey Erdenko 1990 gegründet. Konstante und Basis der künstlerischen Arbeit war immer die russische Roma-Musik, die durch Begegnungen mit keltischer, traditioneller rumänischer und ungarischer Musik sowie der Auseinandersetzung mit klassischer Musik bis hin zum Flamenco kontinuierlich stilistisch und klanglich erweitert wurde. Loyko haben bislang 10 Alben und DVDs veröffentlicht.

Vorbild und Namensgeber war Loyko Sobar. Jener legendäre Geigenvirtuose

aus dem 18. Jahrhundert, den man mit Paganini verglich.

Es geht mitten hinein in wehklagende Trauer und schreiende Melancholie, in rasante Tanzrhythmen oder taumelnde Euphorie

MZ online


Jazzliebe/ljubezen 2017 wird ermöglicht durch die Unterstützung von:
- e-Lugitsch, Gniebing, Bad Gleichenberg und Fehring
- Raiffeisenbanken für den Bezirk Feldbach + Bad Radkersburg
- Stmk. Landesregierung, Abt. A9 – Kultur, Wirtschaft, Außenbeziehungen
- Puchleitner Bau, Feldbach/Mühldorf
- Zotter Schokolade, Bergl/Riegersburg
- Gölles, Edelbrände und feine Essige, Riegersburg


Tickets: Gemeindeamt, Bad Gleichenberg + Trautmannsdorf / Tourismusbüro, Brautmoden Hufnagl, Bad Gleichenberg / e-Lugitsch, Gniebing / Kaufhaus Verena Platzer, Trautmannsdorf / allen Vorverkaufsstellen von oeticket und bei allen Raiffeisenbanken. Kostenfreier Postversand/Reservierungen, jazzliebe@gmx.at, Tel. 0664 383 9999.


Kartenpreise:

VVK:      € 17,00

Raiba + e-Lugitsch + Ö1Club          15,00

Abendkasse: 19,00

alle Preise inkl. eventueller VVKGeb., freie Sitz- oder Stehplatzwahl !

ACHTUNG ! ! !  „Sixpack“, eine Karte für 6 Veranstaltungen freier Wahl zum Preis von €  48,00. In allen lokalen VVKStellen, und Kostenfreier Postversand, jazzliebe@gmx.at, 0664 383 9999.


več / mehr Infos:

www.loyko.net

www.bad-gleichenberg.at

www.trauteum.at

www.e-lugitsch.at

www.jazzliebe.at



Kulturreferat der Gemeinde Bad Gleichenberg +

KUNSTdünger-kultur, 8350 Brunn 185, tel. 0664 383 9999, e-mail. kunstduenger@gmx.at