JAZZliebe - spring 2019


die 5. OstSteirischen JazzFesttage. Aus Liebe zur Region, den Menschen und zur Musik
 

ULRIKE TROPPER &

GREGOR HERNACH

Ulrike Tropper, vocals    Gregor Hernach, guitar

"B u n t“

Di, 02.04., 19.30, Cafè Short Black&Boh's Bean, Hartberg

Preßlgasse 10, 8230 Hartberg

Die Jazzsängerin Ulrike Tropper ist bekannt für den klaren Ausdruck in ihrer Stimme! Im Duo mit dem Gitarristen Gregor Hernach präsentiert sie ihr farbiges Repertoire von Jazz, Swing, Funk bis Pop. Zusammen überzeugen die beiden mit einem großen Spektrum unterschiedlichster Songs, von lyrischen Balladen über fesselnde Rhythmen bis hin zu Klassikern der Popmusik. Frei nach dem Motto „1+1=4“ lassen die beiden mit ihren außergewöhnlichen Arrangements manchmal vergessen, dass hier tatsächlich nur zwei Akteure am Werk sind. Lebendige, bunte Musik mit viel Raum zum Genießen !



JAZZliebe - spring 2019 wird ermöglicht durch die Unterstützung von:

- e-Lugitsch, Gniebing, Bad Gleichenberg und Fehring

- Raiffeisenbanken für den Bezirk Feldbach + Fürstenfeld + Weiz + Hartberg

- Stmk. Landesregerung, Abt. A9 – Kultur, Wirtschaft, Aussenbeziehungen

- Zotter Schokolade, Bergl/Riegersburg


Karten erhältlich: Café Short Black & Boh's Beans, Hartberg / e-Lugitsch, Gniebing / alle Vorverkaufsstellen von ÖT und bei allen RAIFFEISENBANKEN. Kostenfreier Kartenversand/Reservierungen, jazzliebe@gmx.at, 0664 383 9999.


Kartenpreise:

VVK:      € 15,00

Raiba + e-Lugitsch + Ö1Club          13,00

Abendkasse: 16,00

alle Preise inkl. eventueller VVKGeb., freie Sitz- oder Stehplatzwahl !

ACHTUNG ! ! !  „Sixpack“, eine Karte für 6 Veranstaltungen freier Wahl zum Preis von € 58,00. In allen lokalen VVKStellen, und kostenfreier Postversand: e-mail, jazzliebe@gmx.at, oder 0664 383 9999.


ULRIKE TROPPER

begeistert, verzaubert und nimmt ihre Zuhörer auf eine musikalische Reise mit! Sie versucht die verschiedenen Facetten ihrer Stimme und die Liebe zur Musik in ihre Konzerte einfließen zu lassen. Mit 14 Jahren startete sie ihre Karriere als Jazzsängerin in der Big Band ihres Vaters und ist seitdem in den verschiedensten Besetzungen, wie beispielsweise The Cover Girls, Quadriga Consort oder als Gast bei der Fehring City Band, dem Vulkanland Jazzquartett, dem Sigi Feigl Orchester, dem Polizeiorchester Steirermark, dem Don Menza Quartett oder eben mit Ulrike Tropper&Band, zu hören.

Durch die Ausbildung an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz machte sie ihre Leidenschaft zum Beruf und ist nicht nur als Künstlerin, sondern auch als Gesangspädagogin tätig. Highlights ihrer Karriere sind unter anderem die Zusammenarbeit mit Don Menza und Sigi Feigl, Live-Konzertübertragungen im Kroatischen Rundfunk und im Kroatischen Fernsehen mit dem HGM Jazz Orkestar Zagreb, Konzert beim Jazzsommer Graz, Live-Gast in der Ö1 Jazznacht bei Ines Reiger, Live-Konzert mit Blue Connection und der Big Band Bad Gleichenberg bei Jazz at it´s Best oder der Gastauftritt der Cover Girls bei der Licht ins Dunkel Gala.

GREGOR HERNACH

hat über Bandprojekte mit dem Schwerpunkt Funk, Rock und Blues den Weg zur Musik gefunden. Während des Studiums am Johann-Josef-Fux Konservatorium in Graz und an der Anton Bruckner Privatuniverstität in Linz hat er sowohl seinen musikalischen Horizont als auch sein musikalisches Netzwerk erweitert. Mittlerweile ist er als Gitarrist in verschiedenen Genres (von Funk, Rock bis Jazz und Pop) aktiv und auch als Gitarrenlehrer tätig. Musikalisch ist er unter anderem bei Blue Connection, The Tarantino Experience, Element Five oder RanninG susHi zu hören.

Cafè Short Black (Boh’s Beans)

Short Black“ bezeichnet in Australien einen kleinen Espresso. Der Wiener „Kaffeefreak“ und Weltenbummler Günther Bohuslav wählte diesen Namen für seine kleine, aber feine Kaffeerösterei, die er seit 8. Mai 2015 mit seiner Lebensgefährtin Christiana Hribernik in der Hartberger Presslgasse betreibt. Dort röstet er feinste Arabica-Kaffeebohnen höchster Qualität. Mit „Boh’s Beans“ (Boh’s stammt von Bohuslav) erwirbt man Kaffeebohnen, die in einem langsamen Röstprozess bis zur Röststufe der Wiener Röstung in einer mit Gas betriebenen Trommelröstmaschine veredelt wurden. Kaffee zu rösten ist für Günther Bohuslav Kunsthandwerk. Damit der Genuss von Kaffee aus seinen Röstungen zum unvergleichlichen Geschmackserlebnis wird, muss der Röstmeister sich gewissermaßen an die Bohnen „herantasten“, um die in ihnen enthaltenen Aromen in ausbalancierter Weise hervorzubringen. Die Eröffnung der Kaffeerösterei im Alter von 60 Jahren bedeutete für Günther Bohuslav die Erfüllung eines lang gehegten Wunsches. Fachwissen und handwerkliches Können erwarb er sich in einer Ausbildung beim (mittlerweile verstorbenen) Meisterröster und international anerkannten Kaffee-Experten Prof. Edelbauer in Wien.

Die Rösterei stellt den vorläufigen Endpunkt einer ungewöhnlichen Karriere eines Menschen mit Pioniergeist dar: Koch- und Konditorlehre am Wiener Donauturm, Auswanderung nach Südafrika, Koch, Küchenchef, Hotelmanager in Fünf-Sterne-Hotels weltweit (Amsterdam, Fidschi, Singapur, Malaysien, Chicago, Atlanta, Sydney, Neu Delhi, Rio de Janeiro), nach 25 Jahren Rückkehr nach Wien und Gründung von Kunstgalerien für zeitgenössische Kunst und Archäologie. Günthers Liebe zur Kunst offenbart sich dem Besucher der Rösterei beim Betreten des Cafés: Großformatige Gemälde geben dem Raum einen besonderen Charme, der in Hartberg seinesgleichen sucht.

Dass Günther Bohuslav die Steiermark und im Speziellen Hartberg als Tätigkeitsort gewählt hat, hängt damit zusammen, dass seine Lebensgefährtin aus Eichberg stammt, der Weltenbummler hat dort heute seinen Lebensmittelpunkt.


mehr Infos:

www.ulriketropper.com

https://de-de.facebook.com/gregor.hernach

www.bohsbeans.com

www.facebook.com/bohsbeans

www.hartbergerland.at

www.jazzliebe.at


Boh’s Beans & Cafè Short Black, Preßlgasse 10, 8230 Hartberg

0699 17187116, office@bohsbeans.com &

KUNSTduenger-Kultur + kULTUR & mEHR, 8330 Feldbach, tel. 0664 383 9999, e-mail. kunstduenger@gmx.at


 


 
Karte
Anrufen
Email
Info